Kategorien

News

zurück

1911 ist es so weit:

Die Schnüffelventile haben ausgedient. Ab jetzt werden auch die Einlassventile mechanisch zwangsgesteuert. Darüber hinaus kommen ein neuer Hinterradantrieb mit Kupplungsmechanismus, hochfeste Stähle und ein noch stabilerer Rahmen zum Einsatz. Damit steht dem Siegeszug des V2 endlich nichts mehr im Weg.

Wenngleich Harley-Davidson in den folgenden Jahrzehnten vom Zweitakter über das Boxerprinzip bis zum Vierzylinder etliche Konzepte ausprobiert, bleibt der klassisch schöne V-Twin mit seinem 4-Taktprinzip, dem Zylinderwinkel von 45 Grad und dem Gabelpleuel der stilbildende Motor für das Unternehmen. Er formt Look, Sound und Seele der Maschinen aus Milwaukee und avanciert zum Markenzeichen der Company.

2019 findet man die Nachkommen der frühen V2-Triebwerke in mehr als 30 Maschinen der Sportster, Softail und Touring Baureihe.

Die Faszination des Konzepts ist ungebrochen.

Mehr über Harley-Davidson erfährt man unter www.harley-davidson.com


Zum Restaurant